Termine und Buchung

Die Anmeldung erfolgt jeweils auf der Seite mit der Seminarbeschreibung. Dorthin kommen Sie durch Anklicken des Seminartitels in der untenstehenden Liste. Unter der Beschreibung finden Sie jeweils einen Button "Anmelden" bzw. bei ausgebuchten Seminaren "Warteliste".

Auch wenn es paradox klingt: Melden Sie sich bitte auch an, wenn eine Veranstaltung bereits als „ausgebucht“ erscheint, damit wir über die Anzahl der Wartelistenplätze den echten Bedarf einschätzen können. Ausserdem haben Sie dadurch die Chance, eventuell noch nachzurücken.

 

Noch ein wichtiger Hinweis in eigener Sache:

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Kurzfassung:

  • ProfessorInnen der Mitgliedshochschulen melden sich wie bisher einfach an. Zahlen Sie aber bei der Abreise das Hotel, Seminar- und Reisekosten zahlt Ihre Hochschule.

  • Als Lehrbeauftragte melden Sie sich an, laden Sie dabei mittels Link das Formblatt herunter und lassen Sie Ihren Dekan unterschreiben. Er sagt Ihnen auch, was die Hochschule bezahlt. Oder lesen Sie hier.

Sollten Sie noch keine Benutzerkennung haben, so können Sie sich hier registrieren.

Eine PDF-Version des aktuellen Programms erhalten Sie hier (PDF - 647 KB).

 

  Export in das ical-Format

NEU – Die Fiktion und die Didaktik

21.05.2019, 10.15 Uhr - 18.00 Uhr

INHALT
Was Science-Fiction bei der Zuschauer- oder Leserschaft erzielen kann, haben Sie bestimmt schon mal erlebt. Fiktive Komponenten können aber sehr vielseitig sein. Im Hintergrund einer Fiktion schwebt mal eine Vision, mal ein Spiel, mal wiederum eine Kritik oder sogar „Fake News“, um nur einiges davon zu erwähnen, was als Motor oder Ziel einer Fiktion gelten kann.

Zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu unterscheiden, verlangt oft nicht nur Wissen, sondern auch scharfes kritisches Hinterfragen und Denken. Diese kritische Grundfertigkeit kann sicherlich auch bei Ihren Studierenden weiterentwickelt werden.

Darüber hinaus können fiktive Elemente in der Lehre angewendet werden, um Inhalte zu vermitteln oder diese zu festigen, aber auch einfach zum Auflockern oder Motivieren. Auch die Produktion von Fiktionen kann die Lese- und Schreibfertigkeit der Studierenden fördern. Ob in den Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften oder in der Technik, um nur Beispiele zu nennen, können Fiktionen interessant und didaktisch effektiv und sinnvoll sein.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • analysieren Beispiele von Fiktion.
  • beschäftigen sich mit ihrer Struktur und Vielseitigkeit und mit ihren inneren Strategien.
  • identifizieren damit erreichbare didaktische Ziele.
  • konzipieren Fiktionen für das eigene Fach.
  • probieren eigene Fiktionen in der Gruppe aus.
ReferentIn(nen):
  • Mariarosa Pellicer Palacín, Lic. M.A. (Medienpädagogin, Trainerin und Autorin)
Seminarart:
  • Programmseminar
Arbeitseinheiten:
  • Lehr- und Lernkonzepte: 8 AE
Zeitplan:
  • 21.05.2019:    10:15 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Karte
Veranstaltungsort:
DiZ Ingolstadt   -   Website
Straße:
Goldknopfgasse 7
PLZ:
85049
Stadt:
Ingolstadt
Land:
Germany

Seminargebühr

Intern:
150 EUR
Extern:
390 EUR

      Login