Termine und Buchung

Die Anmeldung erfolgt jeweils auf der Seite mit der Seminarbeschreibung. Dorthin kommen Sie durch Anklicken des Seminartitels in der untenstehenden Liste. Unter der Beschreibung finden Sie jeweils einen Button "Anmelden" bzw. bei ausgebuchten Seminaren "Warteliste".

Auch wenn es paradox klingt: Melden Sie sich bitte auch an, wenn eine Veranstaltung bereits als „ausgebucht“ erscheint, damit wir über die Anzahl der Wartelistenplätze den echten Bedarf einschätzen können. Ausserdem haben Sie dadurch die Chance, eventuell noch nachzurücken.

 

Noch ein wichtiger Hinweis in eigener Sache:

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Kurzfassung:

  • ProfessorInnen der Mitgliedshochschulen melden sich wie bisher einfach an. Zahlen Sie aber bei der Abreise das Hotel, Seminar- und Reisekosten zahlt Ihre Hochschule.

  • Als Lehrbeauftragte melden Sie sich an, laden Sie dabei mittels Link das Formblatt herunter und lassen Sie Ihren Dekan unterschreiben. Er sagt Ihnen auch, was die Hochschule bezahlt. Oder lesen Sie hier.

Sollten Sie noch keine Benutzerkennung haben, so können Sie sich hier registrieren.

Eine PDF-Version des aktuellen Programms erhalten Sie hier (PDF - 647 KB).

 

  Export in das ical-Format

Prüfen mit Multiple-Choice-Aufgaben: Risiken minimieren, Potenziale nutzen!

27.05.2019, 10.15 Uhr - 28.05.2019 um 16.30 Uhr

INHALT

Prüfungen mit Multiple-Choice-Aufgaben (MCA) werden an deutschen Hochschulen immer beliebter, da sich die objektive und ökonomische Auswertung dieses Formats nicht nur in großen Studienkohorten als gewinnbringend erweist. Angemessen gestaltete MC-Prüfungen können in der Hochschullehre somit von großem Wert sein, allerdings kann beim Einsatz von MCA auch einiges schief gehen.

Wir beschäftigen uns mit den vielfältigen Herausforderungen bei der Konstruktion von MC-Prüfungen, um Sie auf einen bestmöglichen Einsatz von MCA in Ihren Klausuren vorzubereiten. Erarbeitet werden unter anderem Grundlagen der Testerstellung mit MCA, Potenziale verschiedener MC-Aufgabenformate und typische Fehlerquellen der Aufgabenkonstruktion. Sie werden selbst aktiv Aufgaben gestalten und zudem lernen, wie man Konstruktionsfehler vor und nach einer Klausur erkennen kann. Auch werden mögliche Ansätze zum Umgang mit dem „Rateproblem“ im Rahmen einer sachgerechten Punktevergabe und Klausurbenotung aufgezeigt.

Prof. Dr. Ingo Striepling beleuchtet in dem Workshop rechtliche Grundlagen zur Durchführung von Prüfungen (mit MCA). Er wird prüfen, ob MCA an Ihrer Hochschule zum Einsatz kommen dürfen bzw. klären, welche konkreten Schritte ggf. zu unternehmen sind.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • beschreiben Qualitätsmerkmale von MCA und identifizieren Konstruktionsfehler.
  • setzen verschiedene MC-Aufgabenformate zielgerichtet ein.
  • gehen reflektiert mit Herausforderungen und Chancen von MC-Prüfungen um.
  • gestalten die Bewertung von MC-Klausuren rechtssicher und inhaltlich angemessen.
  • beschreiben wichtige juristische Grundlagen im Zusammenhang mit (MC-)Prüfungen.
ReferentIn(nen):
  • Prof. Dr. Ingo Striepling (OTH Regensburg)
  • Dipl.-Psych. Dr. phil. Marlit Annalena Lindner (Universität Kiel)
Seminarart:
  • Programmseminar
Arbeitseinheiten:
  • Prüfen: 16.5 AE
Zeitplan:
  • 27.05.2019:    10:15 - 18:00 Uhr
  • 28.05.2019:    09:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Karte
Veranstaltungsort:
DiZ Ingolstadt   -   Website
Straße:
Goldknopfgasse 7
PLZ:
85049
Stadt:
Ingolstadt
Land:
Germany

Seminargebühr

Intern:
300 EUR
Extern:
780 EUR
Hotelinformation:
Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

      Login