NEU – Alternative Prüfungsformate. Schema F? Oder: Wie kompetent ist jemand, der gut raten kann?

INHALT

Neben den klassischen Klausuren und mündlichen Prüfungen gibt es eine Reihe alternativer Prüfungsformen, mit denen insbesondere komplexere Kompetenzen und Lernergebnisse geprüft und bewertet werden können. Diese Prüfungsformen bieten meist auch eine gute Lernmöglichkeit, zumindest bei einer differenzierten, individuellen Rückmeldung. Ausgewählte alternative Prüfungsformen werden vorgestellt und nach Aufwand und Nutzen bewertet. Dabei werden die entsprechenden Einsatzmöglichkeiten und -voraussetzungen sowie die nötigen Rahmenbedingungen geklärt. Für ausgewählte Lernergebnisse der Teilnehmer*innen werden konkrete Prüfungsszenarien skizziert und reflektiert.

Die Teilnehmer*innen werden bei der Reflexion über die Einsatzmöglichkeiten alternativer Prüfungsformate auch mit dem einschlägigen Rechtsrahmen für Prüfungen konfrontiert. In diesem Zusammenhang sollen unter anderem die Aspekte „Individuelle Prüfungsleistung, Gruppenarbeit, Grenzen des Inputs der Prüferenden bei der Erbringung der Prüfungsleistung, Anwesenheitspflichten, Regelungen für Bonuspunkte sowie der Gleichbehandlungsgrundsatz“ diskutiert werden. Auch soll die Frage erörtert werden, ob ein erhöhter Zeitaufwand der Prüfenden beim Einsatz alternativer Prüfungsformate deputatswirksam gestaltet werden kann.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

Am Ende des Kurses sind die Teilnehmer*innen in der Lage,

  • zu erläutern, worin die Vorteile alternativer Prüfungsformen bestehen und welche Nachteile ihnen ggf. gegenüberstehen.
  • eine Reihe spezifischer alternativer Prüfungsformate zu beschreiben, speziell deren jeweilige Einsatzbedingungen sowie zu beachtende rechtliche Rahmenbedingungen.
  • für komplexe ausgewählte fachliche und überfachliche Kompetenzen geeignete, alternative Prüfungsszenarien zu beschreiben.

Termin

Fr. 13.12.2019:    10:15 - 16:30 Uhr

Leitung

Dipl.-Psych. Rudolf Aichner (ProfiLehre, TUM)
Prof. Dr. Ralph Hirdina (TH Aschaffenburg)

Ort

DiZ Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Prüfen: 7 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 150,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 390,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung