NEU - Hybride Lehre - Konzeption, Reflexion, Austausch, Technik

 

INHALT
Die nächsten Semester werden auch weiterhin darüber Unsicherheiten bringen, ob und wie Präsenzlehre stattfinden kann. Reine Onlinelehre möchten viele Lehrende aber nicht durchführen, weil sie einige Nachteile hat: der persönliche Kontakt fehlt, der soziale und kommunikative Austausch mit und zwischen Studierenden ist geringer, und auch die informellen Prozesse sind eingeschränkt.

"Hybride Lehre" verspricht, einen Mittelweg zu ebnen, der zwischen der problematischen Onlinelehre und der problematischen Präsenzlehre stattfindet. Hybrid meint dabei, dass die teilnehmenden Studierenden gleichzeitig zum Teil zuhause oder im Homeoffice und gleichzeitig der andere Teil in Präsenz anwesend sind. Für Studierende aus Risikogruppen wird das für die nächste Zeit der "normale" Modus sein.

Dieses Seminar soll Ihnen als Teilnehmende/r helfen, hybride Lehre zu planen, zu gestalten und umzusetzen. Wir gehen dabei auf die Planung ein, die derart gestaltet sein muss, dass ein Wechsel von Präsenz zu Online jederzeit möglich ist, wenn z.B. Inzidenzzahlen oder andere Kennwerte sich erhöhen und eine Präsenzlehre nicht stattfinden darf.

Wir beleuchten außerdem technische Aspekte: Welche Räume kann ich dafür nutzen? Welche Hardware stellt mir die eigene Hochschule zur Verfügung, und was muss ich beisteuern? Und auch: Wie nutze ich die Technik für meine Zwecke, sodass alle mich gut sehen und hören können. Die große Herausforderung ist eigentlich v.a., beide Studierendengruppen angemessen anzusprechen, sodass alle sich adressiert fühlen.

Natürlich kommen die didaktischen Möglichkeiten für die Zusammenarbeit und gemeinsame Kommunikation nicht zu kurz.

Abschließend reflektieren und diskutieren wir über die Vor- und Nachteile, und das Verhältnis des technischen Aufwands im Vergleich zum Nutzen. So haben Sie am Ende das komplette Handwerkszeug kennengelernt, um die eigene Lehrveranstaltung hybrid gelungen umzusetzen. Es wird ein spannender Termin mit großer didaktischer und technologischer Vielfalt.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • durchdenken, planen und konzipieren die eigene Lehrveranstaltung im hybriden Modell.
  • wählen die passenden Technologien, Konzepte und Methoden für hybride Lehre aus.
  • wägen Vorteile und Nachteile hybrider Lehre ab.
  • bauen die Vorteile hybrider Lehre für eigene Lehrveranstaltungen aus.

 

Wir arbeiten auf Grundlage der bereits bestehenden Online-Kurse, die das Thema hybride Lehre und andere Bereiche ja bereits thematisieren. Im besten Fall haben Sie sich die Videomaterialien zur hybriden Lehre bereits vor dem Kurs angesehen und durchgearbeitet. Die Materialien werden Ihnen in einem moodle-Kurs des DiZ angeboten.

Dieses Angebot soll im hybriden Format durchgeführt werden. Deswegen bieten wir sechs TN-Plätze in Präsenz, weitere TN können online an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Termin

Di. 14.09.2021:    10:15 - 18:00 Uhr

Leitung

Dipl. Päd. Paul Dölle (Trainer FBZHL, Uni Bayreuth)

Ort

DiZ Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Reflexion und Evaluation: 2 AE
Lehr- und Lernkonzepte: 8 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 150,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 390,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.