NEU - AK Gaming the System – Motivation entfalten

 

INHALT
Viele Bemühungen zielen darauf ab, auf der Ebene von Lehrveranstaltungen das Lernen nachhaltiger zu gestalten. Motivationale Aspekte sind dabei häufig nur ein implizites Ziel, obwohl sie ein maßgeblicher Faktor für den Lernerfolg sind. Aber auch Hochschule als Gesamtsystem beeinflusst die Motivation aller Beteiligten mit seinen Rahmenbedingungen, Anreizen und Sanktionen. In diesem System steckt noch unerschlossenes Potenzial. Ein veränderter Blick darauf kann helfen, das System zu verändern und die Motivation und Zufriedenheit zu steigern.

Gute Spiele sind ein Paradebeispiel motivierender Systeme. Das Forschungsprojekt Empirische Analyse motivierender Spielelemente (EMPAMOS) hat erfolgreiche Prinzipien von Spielen identifiziert. Anhand dieser Prinzipien bilden wir das System Hochschule und seine Teilsysteme des Lehrens und Lernens als Spielkonzepte ab. Im Arbeitskreis bedienen wir uns aus dem reichen Repertoire motivierender Spielelemente und untersuchen, wie die einzelnen Teilsysteme aufgebaut sind. Damit identifizieren wir Problempunkte oder erweitern Vorhandenes, um das unerschlossene Motivationspotenzial für Lehre und Lernen zu erschließen. Dafür wechseln wir zwischen den Perspektiven von Lehrenden und Lernenden, um Anknüpfungspunkte zwischen beiden Systemen zu ermitteln und weiterzuentwickeln.

Wichtig ist uns, dass Studierende genauso wie Lehrende bei der Analyse und Ideenfindung zur Ausgestaltung motivationaler Rahmenbedingungen mitwirken. Aus diesem Grund bitten wir Lehrende, auch Studierende anzusprechen und möglichst im "Tandem" zu kommen.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • betrachten und entwickeln Lehren und Lernen mit der "Brille" eines Spielentwicklers weiter.
  • untersuchen Lehr- und Lernsysteme hin auf ihre Potenziale und Schwächen.
  • entwickeln durch diese zielgerichtete Methode kreative Lösungen, die auf der motivierenden Wirkung von Spielelementen beruhen.

 

HINWEIS
Wir werden mit Kartensets arbeiten, die wir per Post im Vorfeld den Teilnehmenden zuschicken. Deshalb schicken Sie uns bitte Ihre Postanschrift per Mail an Benjamin Zinger (Benjamin.Zinger@th-nuernberg.de). Er wird Ihnen dann Ihr Kartenset schicken.

Termin

Mi. 04.11.2020:    10:15 - 16:30 Uhr

Organisation

Dr. Thomas Bröker
Dr. Benjamin Zinger (beide Forschungs- & Innovationslabor Digitale Lehre, TH Nürnberg)
Prof. Dr. Thomas Voit (Projekt EMPAMOS, TH Nürnberg)
Diana Wimmer (Studentin im Master Soziale Arbeit, TH Nürnberg)

Ort

Online-Seminar

Teilnahmegebühr

kostenfrei

Buchung