Drucken

Leitbild

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im Leitbild ausschließlich die männliche Form benutzt.

Das Zentrum für Hochschuldidaktik (DiZ) und seine Aufgabenstellung haben ihre Wurzeln in einer Initiative aus der Professorenschaft und sind nicht etwa auf Druck von außen entstanden. Gegründet wurde das Zentrum 1996 als eine dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst nachgeordnete Behörde. Seit 2011 ist das DiZ eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

 

Unser Auftrag

Wir betrachten uns als Dienstleister für alle Lehrenden an den bayerischen Hochschulen. Unser Ziel ist es, dass unsere Kunden zufrieden nach Hause fahren und wiederkommen. Wir möchten attraktive Angebote gestalten; diese umfassen:

  • Seminare Hochschuldidaktik und Rechtsgrundlagen für neuberufene Professoren

  • Fortbildungsseminare zu allen Themen rund um gute Lehre

  • Fachdidaktik- und andere Arbeitskreise zum Austausch untereinander

  • Projekte mit Fakultäten und Kollegen an einzelnen Hochschulen

  • Beratung und Forschung

  • Information und Publikation über Forschungsergebnisse und Projekte

Wir erfüllen unseren Auftrag im regen Austausch mit den Mitgliedern der Hochschulen auf allen Arbeitsebenen. Als Ansprechpartner dienen uns hierzu die Hochschulmentoren. So können wir die Anforderungen unserer Auftraggeber erfüllen. Mit unserem Lenkungsrat, der die wesentlichen strategischen Entscheidungen trifft, stehen wir in engem Kontakt.

 

Unsere Vision

Wir wollen in Bayern Vordenker für Entwicklungen in der Hochschuldidaktik sein. Unsere Arbeit soll dem aktuellen Forschungsstand der Pädagogik und anderer für uns relevanter Wissenschaften entsprechen. Ziel unserer Bemühungen ist die kontinuierliche Steigerung der Qualität der Lehre an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Darauf wirken wir durch unsere tägliche Arbeit sowie durch hochschulpolitisches Engagement hin.

Unser Weiterbildungsprogramm soll attraktiv und abwechslungsreich sein sowie die Interessen der Teilnehmerschaft abbilden. Dadurch wollen wir immer mehr Teilnehmer für unsere Kurse gewinnen und unser Wachstumspotential ausschöpfen. Dies beinhaltet auch den Austausch mit anderen Hochschuldidaktikern.

Ferner soll auch die Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedshochschulen ausgebaut und intensiviert werden. Ihnen wollen wir weiterhin zuverlässige und kompetente Partner sein. Dazu wollen wir vermehrt attraktive Weiterbildungsangebote an den Hochschulstandorten schaffen, die Hochschulen gezielt didaktisch beraten und gemeinsames Engagement auf dem Gebiet der Forschung zur Optimierung der Lehre vorantreiben.

 

Unsere Werte

Nicht nur die Formulierung, sondern vor allem die Einhaltung von grundlegenden Werten und Prinzipien ist uns ein großes Anliegen. Sie betreffen die Zusammenarbeit im Team genauso wie unser Auftreten nach außen.

Wir wollen den Menschen im täglichen Umgang mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft begegnen und praktizieren einen offenen und ehrlichen Umgang miteinander. Wir tolerieren und akzeptieren dabei auch die Stärken und Schwächen sowie die Individualität des Einzelnen. Somit behandeln wir uns selbst und andere mit Respekt. Unterschiedliche Zuständigkeiten und Kompetenzen, die jedes Teammitglied auszeichnen, werden von allen anerkannt. Dabei übernimmt jede/r Verantwortung sowohl für sich als auch für das Ganze. Wir arbeiten in einer hohen Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit, sehen uns aber dennoch als eine Einheit.

Wir möchten für unsere Kunden erreichbar sein, ihnen unterstützend, unkompliziert und vor allem kompetent zur Seite stehen. Wir wollen ein verlässlicher Ansprechpartner rund um die Lehre sein.

 

Unser Umgang miteinander

Unsere Werte sind für uns handlungsleitend. Wir bauen auf gegenseitige Verlässlichkeit und Pünktlichkeit.

Das Schlagwort „Lob rechtfertigt auch Kritik“ sagt aus, dass wir nicht nur Fehler des Anderen wahrnehmen, sondern auch seine Stärken schätzen.

Wöchentliche Kurzbesprechungen geben uns einen gemeinsamen Rahmen und stärken unser Miteinander. Hierbei steht der Informationsaustausch im Vordergrund. Gleichzeitig besteht Gelegenheit, Probleme und Missverständnisse zu besprechen, denn wenn das Klima im Team stimmt, so stimmt auch der Auftritt nach außen.

 

Unser Qualitätsanspruch

Wir wollen für unsere Kunden möglichst gute Leistungen erbringen. In diesem Sinne ist uns wichtig,

  • ein ausgewogenes und interessantes Weiterbildungsprogramm anzubieten, das einerseits auf den Bedarf unserer Zielgruppen trifft, auf der anderen Seite aber entsprechend dem Stand der Wissenschaft auch weitere wichtige Themen enthält,

  • professionelle Beratungen für Hochschulen durchzuführen, mit deren Ergebnissen sie die Zukunft adäquat gestalten können,

  • rund um unsere Arbeit und die didaktische Arbeit an den Hochschulen geeignete Forschungsthemen aufzugreifen, wodurch sowohl unsere Arbeit als auch die an den Hochschulen verbessert werden kann.

 

Ein übersichtlicher Internetauftritt verschafft allen Interessierten einen schnellen Überblick über unsere Angebote und Aktivitäten. Die halbjährlich erscheinende Zeitschrift DiNa informiert über Lehrmethoden, Projekte und Forschungsergebnisse. Schnelle Informationen transportieren wir mittels unserer Rundmail DiZ-Info.

Wir bieten unserer Klientel Förderung, Unterstützung und Beratung im Hinblick auf die Lehre und einen geschützten Rahmen, in dem mit Lehrmethoden experimentiert werden kann. So werden Möglichkeiten vorgestellt und wenn nötig, auch auf unkonventionelle Handlungsstrategien hingewiesen. Dieses Angebot soll zur Selbstreflexion bezüglich der eigenen Rolle als Lehrender einladen.

Unsere Trainer und Berater sind Schlüsselfaktoren für unseren Erfolg. Wir arbeiten deshalb ausschließlich mit kompetenten, im Hochschulumfeld erfahrenen Personen.

Wir evaluieren alle unsere Aktivitäten, um die Qualität unserer Arbeit verbessern zu können.