Wie gelingt Kompetenzentwicklung in der Lehre?

INHALT
Die bisherigen Studienprogramme waren vor allem durch die Studieninhalte geprägt. Durch den Bologna-Prozess ist der Schwerpunkt auf den Output und damit verstärkt auf die Kompetenzen ausgerichtet. Das sind neben den fachlichen die methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen.

Die gezielte Förderung von Kompetenzen der Studierenden in der Lehre zu integrieren ist eine Kunst und Herausforderung, aber eine der wichtigsten Aufgaben für verantwortungsvolle Lehrende. Genauso, wie in der Weiterbildung in der Wirtschaft.

In dem Workshop geht es zum einen um zehn konkrete Strategien aus der Wirtschaft, mit denen die Teilnehmer in ihrer beruflichen Praxis mehr Selbstwirksamkeit erlangen. Diese Strategien werden ergebnisoffen auf das Studium hin reflektiert und übertragen, wir versuchen daraus methodische Ableitungen für die Lehre zu entwickeln.

Dieser Workshop hat bereits einmal als „Pilot“ stattgefunden. Die konkreten Ableitungen daraus fließen als Ergebnisse mit ein.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • sind sich der Herausforderung einer kompetenzorientierten Lehre und deren Konsequenzen bewusst.
  • entwickeln für Ihre eigene Lehre aus den Strategien einige anwendbare Methoden.
  • erproben mehrere methodische Ableitungen und treffen für sich selbst eine Auswahl.
  • erweitern ihre eigene Kompetenz als Dozierende in Richtung der Persönlichkeitsentwicklung.
  • entwickeln Mut, in der Lehre auch einmal ungewöhnliche Wege zu beschreiten.

Termin

Mi. 03.07.2019:    10:15 - 18:00 Uhr
Do. 04.07.2019:    09:00 - 16:30 Uhr

Leitung

Ralf Besser (besser wie gut GmbH, Bremen)

Ort

DiZ Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Beraten und Begleiten: 16.5 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 300,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 780,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Hotelinformation

Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

Buchung

Teilnehmendenzahl: 15