Barrierefreie Hochschullehre – Behinderte und chronisch kranke Studierende in den Blick nehmen

INHALT

Behinderte und chronisch kranke Studierende gibt es an Ihrer Hochschule kaum?

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass nur bei 4% aller Studierenden mit Handicap eine Beeinträchtigung auf den ersten Blick zu erkennen ist. Demgegenüber leidet jedoch mehr als jeder zehnte Studierende an einer Behinderung oder einer chronischen Erkrankung.

Die Hochschulrektorenkonferenz fordert von allen Hochschulen, die Bedürfnisse von Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung in ihrer Lehre zu berücksichtigen.

In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen ersten Überblick über unterschiedliche sichtbare und „unsichtbare“ Beeinträchtigungen. Sie erfahren, welche Aufgaben Dozierende im Umgang mit chronisch kranken und behinderten Studierenden haben. Sie erhalten anhand von Fallbeispielen praktische Tipps, wie sie mit den Handicaps Ihrer Studierenden im Lehralltag umgehen können. Abschließend beschäftigen Sie sich kritisch mit möglichen Nachteilsausgleichen bei Prüfungen und Leistungsnachweisen.

 

Im Einzelnen ist die Bearbeitung folgender Themen vorgesehen:

  • Rechtliche Grundlagen barrierefreier Hochschullehre.
  • Unterschiedliche Beeinträchtigungen Studierender und deren Auswirkungen auf den Hochschulalltag.
  • Tipps zur Umsetzung einer barrierefreien Hochschullehre.
  • Nachteilsausgleiche für behinderte und chronisch kranke Studierende bei Prüfungen.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • erhalten einen Einblick in rechtliche Aspekte barrierefreier Lehre.
  • erhalten einen Überblick über unterschiedliche Beeinträchtigungen Studierender sowie deren Auswirkungen auf das Studium.
  • werden sich der Bedarfe von behinderten und chronisch kranken Studierenden bewusst.
  • planen barrierefreie Lehrveranstaltungen unter Berücksichtigung geeigneter Methoden und Medien.
  • nennen unterschiedliche Nachteilsausgleiche für beeinträchtigte Studierende.

 

Diese Veranstaltung ist Bestandteil des Themenzertifikats "Zertifikat Inklusive Hochschullehre“.

Termin

Do. 21.11.2019:    10:15 - 18:00 Uhr

Leitung

Dipl.-Päd. Ingo Binder, MBA (Programmkoordinator für die Hochschuldidaktische Weiterbildung an der Universität Augsburg)

Organisation

Prof. Dr. Markus Westner (Didaktikmentor der OTH Regensburg)
Andrea de Santiago, M.Ed. (Lehre und Didaktik, OTH Regensburg)

Ort

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Reflexion und Evaluation: 8 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 150,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 390,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung

Teilnehmendenzahl: 15