Agile Hochschuldidaktik – Das Potenzial des (scheinbar) Ungeplanten

 

INHALT
Es war einmal ein Dozent, der merkte: Wenn er genau auf die Lernenden hörte, tat er nicht mehr, was er geplant hatte, sondern das, was die Lernenden hier und jetzt brauchen. Er sah, dass die Lernenden dabei schnell, viel und engagiert lernten. So entdeckte er: Es gibt nicht nur agile Software-Entwicklung, sondern auch agile Didaktik.

Er geriet in Schwierigkeiten, als er Kolleginnen und Kollegen auf die Gefahren der Planeinhaltung hinzuweisen begann: Vorausentschiedenes wird nur noch abgespult; Studierende, die kritisch (mit-)denken, stören, obwohl sie doch nachweislich engagiert sind. Lernende erleben ihre Umwelt als unbeeinflussbar und werden passiv.

Er begann, sogar in großen Gruppen didaktische Entscheidungen aus dem Moment heraus zu treffen. Nicht alles lief einwandfrei, aber manches super.

Nun fand er plötzlich Mitstreitende, und Kolleginnen und Kollegen stimmten der Grundidee zu, trugen neue Ideen und Erfahrungen bei. Er stellte zunehmend fest, wieviel lernpsychologische Forschung für diesen Ansatz spricht; lernte (teils durch peinliche Misserfolge), wo auch die Grenzen liegen könnten – und wie man Plan mit Nichtplan verheiratet. Aus den Erfahrungen, Diskussionen und Reflexionen entstand das Buch „Agile Hochschuldidaktik“. Und wenn er nicht gestorben ist, kommt er am 18. Juni an die TH Nürnberg und freut sich auf das, was dann passiert.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • definieren Ihre eigenen drei wichtigsten Lernziele für diese Veranstaltung selbst und schicken sie bis zum 05. Juni 2020 an waldherr@diz-bayern.de.
  • entwickeln neue Strategien, mit dem Potenzial des Ungeplanten kreierend umzugehen.
  • vervielfältigen Ihre Fähigkeiten, Studierenden zuzuhören und auf sie einzugehen.
  • flexibilisieren Ihren Umgang mit der Tatsache, dass Gang und Erfolg einer Lehrveranstaltung entscheidend von den Lernenden abhängen.

Termin

Do. 18.06.2020:    10:15 - 18:00 Uhr
Fr. 19.06.2020:    09:00 - 13:00 Uhr

Leitung

Prof. Dr. Dr. Christof Arn (Hochschuldidaktiker und Ethiker)
Prof. Dr. Franz Waldherr (DiZ – Zentrum für Hochschuldidaktik)

Organisation

Julia Haubner (Service Lehren und Lernen, TH Nürnberg)

Ort

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Lehr- und Lernkonzepte: 8 AE
Reflexion und Evaluation: 4 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 225,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 585,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Hotelinformation

Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

Buchung