Zukunftskompetenzen systematisch entwickeln mit FUTURE DESIGN

 

INHALT
FUTURE DESIGN stellt eine potenzial- und projektorientierte Form der Didaktik dar, mit der Studierende in selbstorganisierten, problembezogenen Lernprozessen schrittweise Zukunftskompetenzen erlangen können und zu proaktiven Zukunftsgestaltern werden.

Lernen braucht Raum - Innovation braucht Raum - Zukunft braucht Raum: die FUTURE 7 Methode konstruiert insgesamt sieben imaginäre Räume, die die Studierenden durchlaufen, und in denen sie mit ausgewählten Methoden an realen, selbstorganisierten Projekten in Lernpartnerschaften arbeiten. 

Mit dem FUTURE 7 Toolset erhalten Sie als Lehrende ein konkretes Instrumentarium an Lehrmaterialien und -methoden zur Gestaltung einzelner Unterrichtssequenzen bis hin zur Gestaltung eines gesamten Semesters. Die Methode kann in jedem Fachgebiet eingesetzt und in bestehende Lernmanagement-Systeme, wie z. B. Moodle, integriert werden.

Sie gehen mit Ihren Studierenden auf eine Reise in die Zukunft, und wechseln als Lehrende/r Ihre Rolle zum Reiseleiter und Lernbegleiter!

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • lernen die Methode FUTURE DESIGN kennen.
  • durchlaufen die sieben Räume der FUTURE DESIGN Didaktik.
  • integrieren Elemente des FUTURE DESIGN Toolsets in die eigene Lehre.

 

Anmerkung: Die Methode wurde im Rahmen eines vom BMBF geförderten Forschungsprojektes zu innovativen Formen der Aus- und Weiterbildung entwickelt und evaluiert.

 

HINWEIS
Das Online-Angebot setzt sich aus mehreren virtuellen Treffen zusammen. Die Zeiten zwischen diesen einzelnen Treffen nutzen Sie in der Selbstlernzeit (SLZ) zur Vertiefung und praktischen Übung der Inhalte.

Konkrete Aufgabenstellungen dazu erhalten Sie von den Trainer*innen. Die jeweiligen Arbeitsergebnisse werden in den anschließenden virtuellen Treffen besprochen und ausgewertet. Sollten Vorbereitungsaufgaben zur Veranstaltung auf Sie zukommen, setzen sich die Trainer*innen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn mit Ihnen in Verbindung.

Die genannten zu erreichenden Arbeitseinheiten beziehen sich sowohl auf die virtuellen Treffen als auch auf die Arbeitsaufgaben in der Selbstlernzeit. Notwendige technische Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung.

Termin

Di. 29.09.2020:    10:15 - 18:00 Uhr
Mi. 30.09.2020:    09:00 - 16:30 Uhr

Leitung

Prof. Dr. Arnd Gottschalk (FHWS Würzburg-Schweinfurt)
Tobias Toepfer (FHWS Würzburg-Schweinfurt)

Ort

Online-Seminar + SLZ

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Lehr- und Lernkonzepte: 16.5 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 300,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 780,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung