Just-in-Time-Teaching (JiTT) und Peer-Instruction (PI) – wirksame Methoden für die online Lehre: Ein Workshop für Lehrende von Lehrenden (für alle Fächer geeignet)

 

INHALT
Viele Lehrende treiben die folgenden Fragen um:

  • Wie können Studierende dazu motiviert werden, Literatur und Übungsaufgaben von der ersten Semesterwoche an kontinuierlich zu bearbeiten, sich aktiv mit eigenen Beiträgen in der Lehrveranstaltung einzubringen, oder sich gar für die Vorlesung vorzubereiten?
  • Wie kann, insb. vor dem Hintergrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen, live-online-Lehre aktivierend gestaltet werden?
  • Wäre es für die Lehrenden ein Vorteil, die Verständnisprobleme der aktuellen Studierenden vor der Lehrveranstaltung zu kennen, um darauf eingehen zu können?
  • Ist es im 21. Jahrhundert noch zeitgemäß, den Stoff ‚vorzulesen‘?
  • Wie können e-Learning-Komponenten sinnvoll mit der Präsenzlehre verflochten werden?
  • Wie kann Lehre für Lehrende (noch) mehr Spaß machen?

Just-in-Time-Teaching (JiTT) und Peer Instruction (PI) sind in den USA an vielen Universitäten seit langem Standard und erzielen wissenschaftlich nachgewiesen bessere Lernergebnisse als herkömmliche Lehre. Dies wurde 2014 in einer Metastudie deutlich bestätigt. Diese Methoden bieten im Vergleich zu klassischem ‘Inverted Classroom‘ den Vorteil, dass Lehrende vorab wissen, welche Verständnisprobleme die Studierenden haben. Die Methoden sind für alle Fächer, auch für heterogene Gruppen und für Großgruppen (> 200 Studierende) gut geeignet; sie werden von Studierenden sehr positiv bewertet.

Online-Lehre und aktivierende Lehrmethoden sind dabei kein Widerspruch. Viele der bewährten Präsenz-Methoden der aktivierenden Lehre funktionieren auch online gut, einige neue „Features“ der Web-Meeting-Tools (z.B. „Zoom“, „AdobeConnect“) ermöglichen sogar interessante und abwechslungsreiche Erweiterungen. Trotz der aktuellen Situation profitieren die Studierenden fachlich und beiden, Studierenden wie Lehrenden macht es Spaß.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • erlernen die Konzepte der Lehrmethoden JiTT und PI.
  • vollziehen anhand konkreter Beispiele die Umsetzung in die Praxis (auch bei online-Lehre) nach.
  • planen eine eigene Lehrveranstaltung auf Grundlage der Lernziele, und erkennen, wie man diese Ziele mit Hilfe von JiTT und PI erreichen kann.
  • profitieren vom Erfahrungswissen des Trainerteams.
  • werden von der Wirksamkeit der Lehrmethoden überzeugt sein.

HINWEIS: Bitte bringen Sie Lehrmaterial (Skript, Buchtexte) zu einem Thema Ihrer Lehrveranstaltung mit, das für Ihre Studierenden herausfordernd zu lernen ist und das Sie üblicherweise in ein bis zwei Doppelstunden behandeln.

Termin

Do. 02.07.2020:    10:15 - 17:30 Uhr

Leitung

Prof. Dr. Silke Stanzel
Prof. Dr. Elmar Junker (beide TH Rosenheim)
www.th-rosenheim.de/pro-aktjv.html

Ort

online - Angebot

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Lehr- und Lernkonzepte: 7.5 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 150,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 390,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.