NEU - Debattieren als Lehrmethode: Kognitive Agilität und akademische Streitkultur fördern

 

INHALT
Forschung lebt vom Disput, dem Austausch von Meinungen, Paradigmen und Ergebnissen. Leider begreifen immer weniger Menschen das Aufeinanderprallen wissenschaftlicher Sichtweisen als Bereicherung. Gerade Hochschulen sind hier gefordert, um die Bildung von „Echokammern“ einzudämmen.

Studierende an Hochschulen begegnen heute einer Vielzahl gestiegener Anforderungen, denen sie u.a. durch zunehmende Mitnahme-Mentalität begegnen, um die Arbeitslast zu reduzieren. Dies resultiert in einer sinkenden kognitiven Agilität, was wiederum die akademische Streitkultur beeinträchtigt. Lehrende an Hochschulen stehen somit einer doppelten Herausforderung gegenüber: In ihren Lehrveranstaltungen die kognitive Agilität der Studierenden zu wecken und durch aktivierende Lehrmethoden die Grundlagen einer akademischen Streitkultur aufzubauen.

Akademische Streitkultur fußt auf zwei Säulen: Dem Wissen über das eigene Fachgebiet und der Fähigkeit, sachlich zu argumentieren. Das Debattieren als Lehrmethode vereint beides, indem die Studierenden fachbezogene Fragestellungen argumentativ durchleuchten. Das Debattieren als Transferable Competence schult kognitive, affektive und psychomotorische Kompetenzen.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • erfahren, was Sie über das Debattieren als Methode wissen müssen.
  • erfahren, welche Ziele Sie mit Debattier-Übungen erreichen können.
  • testen verschiedene Debattier-Übungen, u.a. Übungen zu
    • Argumente finden.
    • ein Argument aufbauen.
    • angenommene Zusammenhänge und Mechanismen erklären.
    • den Nutzen und die Relevanz argumentativ herausstellen.
    • Gegenargumente erwidern und einbinden.
    • verschiedene Themen debattieren.
  • evaluieren den Nutzen dieser Debattier-Übungen.
  • reflektieren die akademische Streitkultur in Ihrem Fachbereich.
  • evaluieren relevante Streitfragen Ihres Fachbereichs.
  • überlegen sich, wie Sie die nötigen Voraussetzungen bei Ihren Studierenden schaffen können.
  • entwickeln eine konkrete Strategie, wie Sie das Debattieren als Lehrmethode in Ihre Lehre einbinden.
  • trainieren die Umsetzung der Methodik.

 

Weitere Informationen zum Seminar: https://debate-consult.de/angebot/trainingdebate/debattieren-als-lehrmethode/

Termin

Mo. 02.11.2020:    10:15 - 18:00 Uhr
Di. 03.11.2020:    09:00 - 16:30 Uhr

Leitung

Thore Andiel (DebateConsult)

Ort

DiZ Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Reflexion und Evaluation: 6.5 AE
Beraten und Begleiten: 10 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 300,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 780,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Hotelinformation

Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

Buchung