Design Thinking

 

INHALT
Design Thinking ist ein moderner Denk- und Innovationsansatz zur Lösung komplexer Problemstellungen. In einem iterativen Prozess mit starkem Kundenfokus erarbeiten kleine Teams innovative Lösungen für Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle. Statt langwieriger Analysen stehen empathisches Verstehen und praktisches Gestalten im Zentrum der Methode.

Als Lehrende(r) können Sie Design Thinking einsetzen, um Ihre Veranstaltungen kreativer und agiler zu gestalten. Die Methode eröffnet Ihnen zudem die Möglichkeit, gemeinsam mit den Studierenden eine neue Form von Lern- und Arbeitskultur zu erleben, die auf Zusammenarbeit, spielerischem Ausprobieren und einer iterativen Herangehensweise basiert. Ihre Studierenden können auf diese Weise ganz gezielt ihre Problemlösekompetenz weiterentwickeln.

Im Online-Workshop lernen Sie den Ansatz und die Arbeitstechniken von Design Thinking kennen. Auf Basis eines konkreten Beispiels durchlaufen Sie den fünfstufigen Design-Thinking-Prozess. Im Rahmen eines kollegialen Austauschs und einer Gruppendiskussion werden anschließend sinnvolle Anwendungsszenarien für Ihre eigene Lehre entwickelt und gesammelt.

Etwa drei bis vier Wochen nach dem Online-Workshop haben Sie zudem die Möglichkeit, an einem einstündigen Online-Seminar mit Tipps zur praktischen Umsetzung des Gelernten inkl. Erfahrungsaustausch teilzunehmen (optional).

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • beschreiben die Methode Design Thinking.
  • wenden zentrale Phasen des Design-Thinking-Prozesses an.
  • stellen die Möglichkeiten und Grenzen von Design Thinking dar.
  • integrieren Elemente des Design Thinking in die eigene Lehre.

 

HINWEIS
Das Online-Angebot setzt sich aus mehreren virtuellen Treffen zusammen. Die Zeiten zwischen diesen einzelnen Treffen nutzen Sie in der Selbstlernzeit (SLZ) zur Vertiefung und praktischen Übung der Inhalte.

Konkrete Aufgabenstellungen dazu erhalten Sie von den Trainer*innen. Die jeweiligen Arbeitsergebnisse werden in den anschließenden virtuellen Treffen besprochen und ausgewertet. Sollten Vorbereitungsaufgaben zur Veranstaltung auf Sie zukommen, setzen sich die Trainer*innen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn mit Ihnen in Verbindung.

Die genannten zu erreichenden Arbeitseinheiten beziehen sich sowohl auf die virtuellen Treffen als auch auf die Arbeitsaufgaben in der Selbstlernzeit. Notwendige technische Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung.

 

Termin

Fr. 23.10.2020:    09:00 - 15:30 Uhr

Leitung

Jens Möller, MBA (Innovationscoach und Autor, jensmoeller.com)

Ort

Online-Seminar + SLZ

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Lehr- und Lernkonzepte: 8 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 150,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 390,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung