Flipped Classroom in der Hochschullehre

 

INHALT
Viele Lehrende beklagen sich darüber, dass Studierende Übungsaufgaben nicht machen, sich in Präsenzveranstaltungen schwer aktivieren lassen und Prüfungsergebnisse zu schlecht sind. Darüber hinaus sind die Leistungen und Vorkenntnisse der Studierenden heterogen.

Mit dem Konzept „Flipped Classroom“ oder „Inverted Classroom“ wird versucht, diese Schwierigkeiten zu bearbeiten: Die Studierenden bereiten sich mit Hilfe von Materialien (häufig sind dies Videos) zu Hause auf die Präsenzveranstaltung vor. Dort haben Sie Kontakt mit der Erst-Information (eine Theorie, eine Formel, ein Konzept, ...), die in dem Modul zu bearbeiten ist. Die gemeinsame Sitzung dient dann der vertieften Auseinandersetzung mit den vorbereiteten Inhalten: Fragen können gemeinsam besprochen werden, Studierende bearbeiten in Kleingruppen Aufgaben, und Wissen kann angewendet und eingeübt werden. Die Präsenzveranstaltung wird so von Vorträgen befreit, um Zeit und Raum für Interaktionen zu schaffen. Das grundlegende Motto dabei ist: Gemeinsame Zeit lässt sich am intensivsten nutzen, wenn sich alle darauf vorbereitet haben.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • formulieren Kompetenzziele für eine eigene Lehrveranstaltung und setzen diese mit der Methode Flipped Classroom um.
  • beschreiben unterschiedliche Großgruppenmethoden für eine interaktive Präsenzphase.
  • produzieren Erklärvideos und andere Materialien für die Vorbereitungsphase.
  • wägen Möglichkeiten, Chancen und Grenzen der Methode „Flipped Classroom“ ab.
  • formulieren ansprechende Arbeitsaufträge für das Selbststudium der Studierenden.

 

HINWEIS
Das Online-Angebot setzt sich aus mehreren virtuellen Treffen zusammen. Die Zeiten zwischen diesen einzelnen Treffen nutzen Sie in der Selbstlernzeit (SLZ) zur Vertiefung und praktischen Übung der Inhalte. Konkrete Aufgabenstellungen dazu erhalten Sie von den Trainer*innen.

Die jeweiligen Arbeitsergebnisse werden in den anschließenden virtuellen Treffen besprochen und ausgewertet. Sollten Vorbereitungsaufgaben zur Veranstaltung auf Sie zukommen, setzen sich die Trainer*innen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn mit Ihnen in Verbindung.

Die genannten zu erreichenden Arbeitseinheiten beziehen sich sowohl auf die virtuellen Treffen als auch auf die Arbeitsaufgaben in der Selbstlernzeit. Notwendige technische Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung.

Termin

Di. 09.02.2021:    10:30 - 18:00 Uhr

Leitung

Dipl. Päd. Paul Dölle (Trainer FBZHL, Uni Bayreuth)

Ort

Online-Seminar + SLZ

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Lehr- und Lernkonzepte: 16 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 225,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 585,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung