NEU - Train-the-Trainer zum Workshop "CO2-Emissionen verstehen”

 

INHALT
Das Thema Klimawandel beherrscht schon länger die öffentliche Diskussion. Um die Auseinandersetzung mit diesem Thema zu fördern, haben Professor*innen der Hochschule München den sog. uCORE-Workshop zur Reflexion der individuellen und industriellen CO2-Emissionen initiiert. Der Name uCORE steht für "Understand CO2 emissions' Reduction and Elimination".

Dieser Workshop ist ein Train-the-Trainer Angebot und arbeitet mit den Teilnehmenden auf zwei Ebenen:
Erstes Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmer*innen die von ihnen erzeugten bzw. initiierten CO2 Emissionen verstehen. Ausgehend davon sollen sie Lösungsideen zur Reduzierung und Vermeidung von CO2 Emissionen entwickeln und diese bewerten. Die Teilnehmer*innen sollen die CO2 Emissionen auf Unternehmensebene verstehen und politische Einflussmöglichkeiten analysieren.

Zweites Ziel ist, dass die Teilnehmenden in dem Online-Seminar erfahren, wie Sie diesen einsatzbereiten Workshop als "Plug&Play”-Baustein erfolgreich in ihre Lehrveranstaltung einbauen können. Er kann flexibel zwischen einer und acht Stunden eingesetzt werden und ist ohne Vorkenntnisse und ohne Fachbereichseinschränkungen nutzbar. Die Studierenden arbeiten selbstgesteuert in kleinen Teams mittels einer Sequenz von Mini-Projekten (sog. Assignments), die oder der Dozierende fungiert als Coach. Die Visualisierung der Team-Ergebnisse erfolgt durch die Studierenden mittels Sketchnoting.

Den Workshop uCORE stellen Prof. Lars Brehm und Prof. Holger Günzel in der Community als “fertiges Paket” anderen Dozierenden gerne zur Verfügung. Es besteht eine offene Community zur Nutzung und Weiterentwicklung.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • verstehen die Hauptquellen der CO2-Emissionen und entwickeln und bewerten Lösungsideen zu Reduzierung des CO2-Ausstoßes.
  • wenden die Inhalt des uCORE-Workshops an und entwickeln Vorschläge zur Anwendung in Ihren Lehrveranstaltungen.
  • werden Teil der Community.

 

HINWEIS
Das Online-Angebot setzt sich aus mehreren virtuellen Treffen zusammen. Die Zeiten zwischen diesen einzelnen Treffen nutzen Sie in der Selbstlernzeit (SLZ) zur Vertiefung und praktischen Übung der Inhalte.

Konkrete Aufgabenstellungen dazu erhalten Sie von den Trainer*innen. Die jeweiligen Arbeitsergebnisse werden in den anschließenden virtuellen Treffen besprochen und ausgewertet. Sollten Vorbereitungsaufgaben zur Veranstaltung auf Sie zukommen, setzen sich die Trainer*innen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn mit Ihnen in Verbindung.

Die genannten zu erreichenden Arbeitseinheiten beziehen sich sowohl auf die virtuellen Treffen als auch auf die Arbeitsaufgaben in der Selbstlernzeit. Notwendige technische Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung.

Termin

Do. 24.09.2020:    10:15 - 16:30 Uhr

Leitung

Prof. Dr. Lars Brehm
Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel (beide HS München und Initiatoren des Learning Lab der HS München)

Ort

Online-Seminar + SLZ

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Reflexion und Evaluation: 7 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 150,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 390,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung