NEU - Präsenz- und Fernprüfungen rechtssicher durchführen

 

INHALT
Die Corona-Krise hatte weitreichende Auswirkungen nicht nur auf die Lehre, sondern auch auf unser Prüfungsgeschehen. Neue Prüfungsformate wurden über die bisher bestehenden Formen in Sonder-Satzungen ermöglicht. Mittlerweile haben der bayerische Gesetzgeber und auch das Wissenschaftsministerium reagiert. Nach der Änderung des Hochschulgesetzes (BayHSchG) wurde die Fernprüfungserprobungsverordnung (BayFEV) erlassen.

Die Unsicherheit aber bleibt:

  • Was müssen Prüfer beachten, um Schritt für Schritt rechtssicher Fernprüfungen durchführen zu können?
  • Kann es oder muss es sogar Präsenzalternativen geben?
  • Was fällt überhaupt unter den Begriff „Fernprüfung“?
  • Darf ich meine Prüfungskandidat*innen während der Prüfung durch die Kamera beobachten oder sogar aufzeichnen?

Diese und weitere Fragen wollen wir beantworten und betrachten, wie die Prüfungen in diesem Wintersemester abgenommen werden können.
Natürlich ist auch genügend Raum, direkt Ihre Fragen zu klären.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • haben eine Vorstellung davon, was der Begriff „Fernprüfung“ bedeutet.
  • wissen, auf was Sie bei Fernprüfungen achten müssen, damit diese rechtssicher sind.

 

Termin

Mo. 14.12.2020:    16:00 - 17:30 Uhr

Leitung

Prof. Dr. Ingo Striepling (OTH Regensburg)

Ort

Online-Seminar

Teilnahmegebühr

kostenfrei

Buchung