Prüfungen professionell gestalten

 

INHALT
Was sind Zweck und Aufgabe von Prüfungen und studienbegleitenden Leistungsnachweisen? Einerseits sollen sie den Studierenden ein Feedback geben, inwieweit sie sich mit dem Stoff auseinandergesetzt und ihn verinnerlicht haben, andererseits geht es darum, auch nach außen die Leistung zu dokumentieren und zu bewerten.

„Den Stoff verinnerlicht“, „die Leistung“, „bewerten“ – was heißt das genau? Ist das auswendig gelerntes Wissen? Oder möchten wir, dass unsere Studierenden auch höhere Ziele für sich erreichen: Transfer, Schlüsselkompetenzen, kreativer Umgang mit der Materie, Urteilsvermögen, Berufsfähigkeit?

In diesem Seminar erfahren Sie, wie man diesen hohen Anspruch bei der Gestaltung von Prüfungen umsetzen kann. Auch über den Modus der Bewertung denken wir nach. Zur Thematik gehört auch das Wissen über die zu Grunde liegenden Rechtsnormen.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • bereiten Prüfungen professionell vor, planen sie und führen sie durch.
  • wenden die Taxonomie der Lernziele bei Prüfungen an und konstruieren in Abgleich mit den Lernzielen präzise Prüfungsfragen.
  • unterscheiden und kombinieren Bewertungsverfahren und Bewertungsmaßstäbe und decken Fehlerquellen bei der Bewertung auf.
  • entscheiden in kritischen Situationen (z. B. Unterschleif, Prüfungsangst) über angemessene eigene Reaktionen.
  • erläutern prüfungsrechtliche Normen und wenden sie an.

 

HINWEIS
Das Online-Angebot setzt sich aus mehreren virtuellen Treffen zusammen. Die Zeiten zwischen diesen einzelnen Treffen nutzen Sie in der Selbstlernzeit (SLZ) zur Vertiefung und praktischen Übung der Inhalte. Konkrete Aufgabenstellungen dazu erhalten Sie von den Trainer*innen.

Die jeweiligen Arbeitsergebnisse werden in den anschließenden virtuellen Treffen besprochen und ausgewertet. Sollten Vorbereitungsaufgaben zur Veranstaltung auf Sie zukommen, setzen sich die Trainer*innen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn mit Ihnen in Verbindung.

Die genannten zu erreichenden Arbeitseinheiten beziehen sich sowohl auf die virtuellen Treffen als auch auf die Arbeitsaufgaben in der Selbstlernzeit. Notwendige technische Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung.

Termin

Mo. 14.06.2021:    10:15 - 18:00 Uhr
Di. 15.06.2021:    09:00 - 13:00 Uhr

Leitung

PD Dr. Frank Meyer (Koordinator und Trainer am FBZHL)
Prof. Dr. Ingo Striepling (OTH Regensburg)

Ort

Online-Seminar + SLZ

Zertifikat Hochschullehre

Arbeitseinheiten:
Prüfen: 12 AE

Teilnahmegebühr

Intern: 225,00 € (Teilnehmende aus den Mitglieds-/Partnerhochschulen)

Extern: 585,00 € (Teilnehmende, die nicht einer Mitglieds-/Partnerhochschule angehören)

Buchung