FDAK Mathematik/Physik

 

INHALT
Dieser Fachdidaktikarbeitskreis richtet sich an Lehrende, die in den Fächern Mathematik und Physik und deren Umfeld tätig sind. Es werden aktuelle Themen und Erfahrungen zu didaktischen Konzepten sowie Forschungsergebnisse vorgestellt und offen diskutiert. Es gibt z. B. Vorträge und Workshops zum selber ausprobieren; und vor allem reichlich Zeit zum kollegialen Austausch. Präsentieren Sie doch auch Ihr Wunschthema oder initiieren Sie eine Diskussion. Ein Treffen, das sich für Sie lohnt!

Mögliche Themenbereiche sind z. B. die allgemeine Mathematik- und Physikdidaktik, speziell aktivierende Lehrmethoden (u. a. JiTT, PI, PBL oder IC), Constructive Alignment von Unterricht und Prüfungen oder die Entwicklung von Physik- und Mathe-Curricula insbesondere in der Ingenieurausbildung. Außerdem könnten Fehlkonzepte von Studierenden und deren Aufdeckung anhand von „Decoding the Disciplines“ Thema sein.

Denkbare Diskussionsthemen während der beiden Tage könnten auch sein: Online-Lehre in den vergangenen Semestern: was lief gut, was lief nicht so gut? Neue Erfahrungen aus Ihrer Lehrveranstaltung (= Ihrem didaktischen Labor), Praktika, virtuelle Labore, Demonstrationsversuche (auch virtuell) oder erklärende Kurzvideos, die Anforderungen an Studienanfänger*innen und Möglichkeiten zu deren Unterstützung (z. B. Vorkurse, Brückenkurse, Slow-Tracks etc.), ebenso wie Anforderungen der Industrie an Studienabgänger*innen; u. v. a. m.

Gerne können Sie Kurzbeiträge (Vorträge mit Diskussion, Mini-Workshops, usw., gerne auch in neuen innovativen Formaten, seien Sie kreativ!) einreichen. Schicken Sie diese bitte an: elmar.junker@th-rosenheim.de

Den aktuellen Zwischenstand des Programmes, das von Ihnen als Teilnehmende*r gestaltet wird, können Sie jederzeit abrufen auf: https://www.th-rosenheim.de/fachdidaktik-mathephysik.html

Der Impulsworkshop im WS 2021/22 lautet: „Statistische Fehlkonzepte und Behebungsmethoden“ (Prof. Dr. Jörg Wittwer und Frau Dr. Anja Prinz, Abteilung Empirische Lehr- und Lernforschung des Instituts für Erziehungswissenschaften an der Universität Freiburg)

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • tauschen in lockerer Atmosphäre (Kurzvorträgen, Workshops und Diskussionen) Ihre Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen über nützliche didaktische Lehrmethoden aus, die im Grundlagenunterricht der ersten Semester das Lernen der Studierenden fördern und deren nachhaltige Leistungsverbesserung in Mathematik & Physik ermöglichen.
  • stellen klare Ziele für Ihre Lehrveranstaltungen auf und entwickeln daraus verbesserte Lehrmethoden für kontinuierliche Anpassungen Ihres Unterrichts.
  • erhalten Impulse und Ideen für die inhaltliche Weiterentwicklung Ihres Unterrichts: Tipps und Tricks von Lehrenden für Lehrende.
  • lernen eine Auswahl der lebensweltlichen und persönlichkeitsspezifischen Bezüge der Studierenden im Hinblick auf deren Selbstorganisationsfähigkeiten und Lernentwicklungen kennen (und reflektieren diese in Überlegungen zur eigenen Lehrtätigkeit).

 

HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass auch bei den Präsenz-Veranstaltungen des DiZ die 3G-Regel eingehalten werden muss, sofern der Inzidenzwert in Ingolstadt über 35 liegt.

Wir orientieren uns hierbei an der 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für die Corona Maßnahmen in Bayern und den Vorgaben der TH Ingolstadt.

 

 

Termin

Do. 18.11.2021:    14:30 - 18:30 Uhr
Fr. 19.11.2021:    08:00 - 16:30 Uhr

Organisation

Prof. Dr. Thomas Skill (HS Bochum)
Prof. Dr. Elmar Junker (TH Rosenheim)

Ort

DiZ Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Teilnahmegebühr

kostenfrei

Hotelinformation

Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

Buchung