Termine und Buchung

Die Anmeldung erfolgt jeweils auf der Seite mit der Seminarbeschreibung. Dorthin kommen Sie durch Anklicken des Seminartitels in der untenstehenden Liste. Unter der Beschreibung finden Sie jeweils einen Button "Anmelden" bzw. bei ausgebuchten Seminaren "Warteliste".

Auch wenn es paradox klingt: Melden Sie sich bitte auch an, wenn eine Veranstaltung bereits als „ausgebucht“ erscheint, damit wir über die Anzahl der Wartelistenplätze den echten Bedarf einschätzen können. Ausserdem haben Sie dadurch die Chance, eventuell noch nachzurücken.

 

Noch ein wichtiger Hinweis in eigener Sache:

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Kurzfassung:

  • ProfessorInnen der Mitgliedshochschulen melden sich wie bisher einfach an. Zahlen Sie aber bei der Abreise das Hotel, Seminar- und Reisekosten zahlt Ihre Hochschule.

  • Als Lehrbeauftragte melden Sie sich an, laden Sie dabei mittels Link das Formblatt herunter und lassen Sie Ihren Dekan unterschreiben. Er sagt Ihnen auch, was die Hochschule bezahlt. Oder lesen Sie hier.

Sollten Sie noch keine Benutzerkennung haben, so können Sie sich hier registrieren.

Eine PDF-Version des aktuellen Programms erhalten Sie hier (PDF - 647 KB).

 

  Export in das ical-Format

Problemorientiertes Lehren und Lernen

01.07.2019, 10.15 Uhr - 02.07.2019 um 16.30 Uhr

INHALT
Problemorientiertes Lernen (PBL) ist eine weltweit an Hochschulen genutzte, didaktische Lehr- und Lernform, die empirisch gut erprobt ist. Sie zielt auf den Erwerb von Fähigkeiten und Kompetenzen und unterstützt den Transfer (von der Theorie in die Praxis) anhand von konkreten Fällen („Problems“) im Sinne des „situierten Lernens“. Das Lernen in der Gruppe (Förderung der Teamfähigkeit) sowie das selbstgesteuerte Lernen (Voraussetzung für das lebenslange Lernen in der Wissensgesellschaft) sind von hoher Bedeutung sind. Die Lehrenden nehmen die Rolle der Lernbegleitenden/Coaches ein.

Folgende Inhalte erwarten Sie in diesem Workshop:

  • Lehr- und Lernverständnis sowie theoretische Grundlagen
  • Analyse von Lernfällen durch Studierende
  • verschiedene Rollen der Studierenden in der Fallbearbeitung
  • Konstruktion von eigenen PBL-Fällen durch Teilnehmende
  • Reflexion und Lernkonferenz (Bearbeitung offener Fragen)

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • kennen das Lehr- und Lernverständnis des PBL und setzen es in der Lehre mit ihren Studierenden um.
  • definieren die konkreten Abläufe bei einer Lernsequenz mit PBL (Funktion und Konstruktion von Lernfällen; Fallbearbeitung, Genese von Lernfragen und Selbststudium durch Lernende) und können die Lernenden dabei anleiten und begleiten.
  • führen PBL mit ihren Lernenden in einer sicheren Anfangspraxis erfolgreich durch.
ReferentIn(nen):
  • Agnes Weber, lic. phil. I (Education Agnes Weber GmbH)
OrganisatorIn(nen):
  • Prof. Dr. Brigitte Bürkle (Didaktikmentorin der Ev. HS Nürnberg)
Seminarart:
  • Programmseminar
Arbeitseinheiten:
  • Lehr- und Lernkonzepte: 16.5 AE
Zeitplan:
  • 01.07.2019:    10:15 - 18:00 Uhr
  • 02.07.2019:    09:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Evangelische Hochschule Nürnberg
Land:
Germany

Seminargebühr

Intern:
300 EUR
Extern:
780 EUR
Hotelinformation:
Details hierzu erhalten Sie in der Bestätigungsmail nach Anmeldung.

      Login