Termine und Buchung

Die Anmeldung erfolgt jeweils auf der Seite mit der Seminarbeschreibung. Dorthin kommen Sie durch Anklicken des Seminartitels in der untenstehenden Liste. Unter der Beschreibung finden Sie jeweils einen Button "Anmelden" bzw. bei ausgebuchten Seminaren "Warteliste".

Auch wenn es paradox klingt: Melden Sie sich bitte auch an, wenn eine Veranstaltung bereits als „ausgebucht“ erscheint, damit wir über die Anzahl der Wartelistenplätze den echten Bedarf einschätzen können. Ausserdem haben Sie dadurch die Chance, eventuell noch nachzurücken.

 

Noch ein wichtiger Hinweis in eigener Sache:

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Kurzfassung:

  • ProfessorInnen der Mitgliedshochschulen melden sich wie bisher einfach an. Zahlen Sie aber bei der Abreise das Hotel, Seminar- und Reisekosten zahlt Ihre Hochschule.

  • Als Lehrbeauftragte melden Sie sich an, laden Sie dabei mittels Link das Formblatt herunter und lassen Sie Ihren Dekan unterschreiben. Er sagt Ihnen auch, was die Hochschule bezahlt. Oder lesen Sie hier.

Sollten Sie noch keine Benutzerkennung haben, so können Sie sich hier registrieren.

Eine PDF-Version des aktuellen Programms erhalten Sie hier (PDF - 945 KB).

 

  Export in das ical-Format

AK Service Learning

06.12.2018, 10.15 Uhr - 16.30 Uhr

INHALT
Projektorientierte Lehre in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft ist an Hochschulen für angewandte Wissenschaften bereits weit verbreitet. Der Arbeitskreis setzt an diesen Vorerfahrungen an und bietet ein Forum zum Austausch über sogenanntes „Service Learning“, bei dem die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen der Zivilgesellschaft erfolgt und Studierende das im Studium erworbene Wissen in gemeinwohlorientierten Projekten praktisch anwenden.

Anhand von Beispielen guter Praxis werden didaktische Konzepte für entsprechende Lehrveranstaltungen vorgestellt, die Herausforderungen bei der Gestaltung von Service Learning reflektiert und die Potenziale für den Transfer auf die eigene Lehrpraxis diskutiert. Darüber hinaus berichten ausgewählte Expertinnen und Experten über neueste Entwicklungen des noch jungen Themenfeldes und geben Impulse und neue Ideen für die Weiterentwicklung von Service Learning in der Hochschullehre.

Diese Veranstaltung im Wintersemester 2018/19 setzt methodisch auf eine Mischung aus thematischen Impulsbeiträgen und praktischen Fallbeispielen, die Diskussionen und Gruppenarbeiten innerhalb des Arbeitskreises anregen sollen. Schwerpunkt des Treffens ist die Nutzung offener Bildungsressourcen für das Lernen durch Verantwortung (http://www.civic-oer.org). Es werden einerseits Fallbeispiele und Implementierungshilfen zur (Nach-)Nutzung offener Bildungsmaterialien bei der Entwicklung von Modulen im Bereich des Service Learning gegeben. Andererseits wird aufgezeigt, wie im Rahmen von Service Learning offene Bildungsressourcen mit Studierenden gestaltet werden können.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • analysieren und reflektieren die Herausforderungen projektorientierter Lehre.
  • übertragen die vorgestellten Konzepte und Methoden auf Ihr eigenes Arbeitsfeld.
  • diskutieren aktuelle Themen zur zivilgesellschaftlichen Öffnung von Hochschulen.
OrganisatorIn(nen):
  • Dr. Julia Sonnberger (HS Augsburg)
  • Thomas Sporer (KU Eichstätt-Ingolstadt)
Seminarart:
  • FDAK + AK
Zeitplan:
  • 06.12.2018:    10:15 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Karte
Veranstaltungsort:
DiZ Ingolstadt   -   Website
Straße:
Goldknopfgasse 7
PLZ:
85049
Stadt:
Ingolstadt
Land:
Germany

Seminargebühr

Kostenlos

      Login