+++ DiZ-Info 116 +++ 10. Januar 2018 +++

 

Nr. 116 • 10.01.2018

DiZ Info 1
DiZ Info 2
DiZ Info 3
 
 
 
     
Logo DiZ 90

Grüß Gott liebe Leserinnen und Leser,

ab dem heutigen Tag ist unser neues Sommersemesterprogramm online und damit für Sie buchbar. Neben einigen neuen Workshops zum Thema Digitalisierung haben wir auch neue Angebote im Bereich Präsentation und Kommunikation, insbesondere zum Thema „Kreidearbeit an der Tafel“ oder "Visualisierung".
Manche Treffen für die (Fachdidaktik-) Arbeitskreise waren bis zum Redaktionsschluss des Programmheftes (das Sie inzwischen auf dem Schreibtisch haben müßten) noch nicht terminiert. Sie finden sie alle über unsere Homepage.
Hinweise zur schnellen Suche und Auswahl in unserem Programm, sowie zur (halb-) automatischen Terminübernahme finden Sie hier.

Am Montag, den 16. April 2018 findet an der TH Ingolstadt das Forum der Lehre statt. Wer diese Veranstaltung kennt, weiß, dass an diesem Tag einerseits der Preis für herausragende Lehre des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst verliehen wird. Andererseits kann man in den sogenannten Werkstattrunden interessante Projekte für die bzw. aus der Lehre kennenlernen. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit einem kurzen Workshop beim „Forum der Lehre“ zu beteiligen! Wir suchen noch nach Beiträgen für diesen Tag. Das übergeordnete Motto lautet: „Digitale Akzente setzen“. Einreichungen hierzu schicken Sie uns bitte bis 04. Februar 2018!  Eine kurze Beschreibung dessen, was Sie vorstellen möchten, reicht zunächst aus. Zusätzlich zu Ihrer aktiven Beteiligung haben Sie außerdem die Möglichkeit, einen Beitrag in unserem Tagungsband zu veröffentlichen.

Ab sofort können Sie sich auch wieder für das Zertifikat Hochschullehre Bayern - Profistufe - bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Februar 2018, es stehen wieder drei Plätze zur Verfügung. 20 Personen haben dieses Programm bereits absolviert, bzw. arbeiten noch daran, neue Lehrkonzepte in Zusammenarbeit mit einem Coach zu entwickeln. Informationen über das Programm und die erforderlichen Unterlagen finden Sie hier; Ihre Ansprechpartnerin am DiZ ist Claudia Walter.

Im November vergangenen Jahres hat am DiZ der Workshop „Getting started with SoTL“ (SoTL = Scholarship of Teaching and Learning; auf Deutsch etwa "Die eigene Lehre als Forschungsobjekt begreifen") stattgefunden. Das DiZ wollte damit Neuland betreten und den Lehrenden ermöglichen, Forschung zur eigenen Lehre durchzuführen. Dafür konnten wir eine erfahrene Kollegin aus Kananda, Janice Miller-Young, PhD, P.Eng. (Academic Director, Centre for Teaching and Learning Professor, Biomedical Engineering, University of Alberta, Edmonton) gewinnen. Verbunden mit der Teilnahme am Workshop war das Angebot, ein eigenes Lehr-Forschungsprojekt zu starten. Wir freuen uns, dass sechs der Workshop-Teilnehmenden das Angebot nutzen, und nun gemeinsam mit Janice Miller-Young weiterarbeiten.

In diesem Kontext noch ein Hinweis: Am 05./06. Februar 2018 findet das erste Treffen eines neuen AK „Decoding the Disciplines“ statt. Auch in diesem Arbeitskreis geht es darum, das eigene Fach näher zu durchleuchten und Schwierigkeiten der Studierenden damit zu entschlüsseln. Er ist für alle Fachrichtungen geeignet und geöffnet. Wir danken Prof. Dr. Peter Riegler, der dazu die Initiative ergriffen hat und diesen Arbeitskreis leitet. Hinweise: Der Besuch von AKs und FDAKs am DiZ ist offen und kostenlos, auch für KollegInnen aus anderen Hochschularten und Bundesländern.

Beste Grüße
 
Ihre
Claudia Walter & Franz Waldherr

 

Die nächste DiZ-Info ...

... erscheint voraussichtlich im Februar 2018

 

___________________________

verantwortlich:
Prof. Dr. Franz Waldherr
- Direktor -
DiZ - Zentrum für Hochschuldidaktik Ingolstadt
http://www.diz-bayern.de
waldherr@diz-bayern.de