+++ DiZ-Info 124 +++ 28. Sept. 2018

 

Nr. 124 • 28. Sept. 2018

DiZ Info 1
DiZ Info 2
DiZ Info 3
 
 
 
     
Logo DiZ 90

Grüß Gott liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Wintersemester. Wir hoffen, Sie konnten den Sommer genießen und sind mit viel Energie wieder an Ihrer Hochschule angekommen. Auch wir vom DiZ freuen uns auf schon darauf, dass in unseren Räumen bald wieder Veranstaltungen laufen und wir Sie dazu begrüßen können.

In dieser DiZ-Info finden Sie hauptsächlich Hinweise zu Seminaren bei uns am DiZ, die in den kommenden Monaten stattfinden werden, aber auch zu externen Veranstaltungen.

 

Wintersemesterprogramm des DiZ

Seit Juli ist das WS-Programm des DiZ online. Die Kurse sind gut gebucht, vor allem die Workshops rund um die Digitalisierung und Design Thinking. Kurzfristig konnten wir hier zusätzliche Angebote schaffen, so z. B. Lernwerkstatt „Digitale Technologien“ – Train the Trainer (25./26. Februar 2019). Trotzdem sind vereinzelt bereits Wartelisten entstanden.

In nächster Zeit empfehlen wir Ihnen insbesondere:

  • Urheberrecht aktuell (15.10.2018)
  • NEU – BYOD: Studierende mit ihren mobilen Endgeräten aktivieren (06./07.11.2018)
  • Walk the talk: Wie können wir Studierende beim Lernen mit digitalen Medien unterstützen? (06./07.11.2018)
  • NEU – E-Learning-Hands-on-Seminar: In 2 Tagen von PowerPoint zu E-Learning-Kursen mit Articulate Storyline und Camtasia (20./21.11.2018)

Die beiden folgenden Veranstaltungen werden von Trainerinnen und Trainern durchgeführt, die in MINT-Fächern tätig sind. Deshalb empfehlen wir sie besonders für Lehrende aus technischen und naturwissenschaftlichen Fachbereichen:

  • NEU – Abstimmen von Lernzielen, Prüfungsinhalten und Lehrveranstaltungsgeschehen „just in time“ (28./29.01.2019)
  • NEU – Peer Instruction in MINT-Fächern erfolgreich einsetzen (31.01./01.02.2019)

 

Veranstaltungen und Konferenzen

Am 24. und 25. Oktober 2018 tagt der "Runde Tisch Ingenieurwissenschaften" (RT Ing) am DiZ. Es handelt sich dabei um einen von mehreren "Runden Tischen" des "projekt nexus", die die HRK mit Expertinnen und Experten zu Brennpunktthemen in der Lehre an Universitäten und Hochschulen eingerichtet hat. Der RT Ing hat Empfehlungen sowohl zur Gestaltung der curricularen Lehre wie auch zu extracurricularen (die Lehre begleitenden) Maßnahmen in den Ingenieurwissenschaften formuliert. Am ersten der beiden Tage trifft sich nur das Expertengremium, um seine Arbeit fortzusetzen. Der zweite Tag des Treffens (25. Oktober) ist dann öffentlich, je eine Universität und eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften präsentieren ihren Weg zu besseren Studienergebnissen in den Ingenieurfächern. Dazu sind alle Lehrenden in MINT-Fächern herzlich eingeladen, wir werden Sie dazu noch getrennt über die Details informieren.

Wie frei soll und kann die Lehre sein? Unter diesem Titel laden die Baden-Württemberg Stiftung und der Stifterverband am 31.Oktober 2018 nach Berlin zur 7. Lehr-/Lernkonferenz im Rahmen des Programms "Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre" ein. Diese seit 2011 jährlich stattfindenden Lehr-/Lernkonferenzen bieten ein Forum, um die im Fellowship-Programm geförderten Lehrvorhaben sowie andere Beispiele innovativer Lehrpraxis öffentlich vorzustellen, in einen studienfachübergreifenden Austausch über gute Hochschullehre sowie ihre Bedingungen und Voraussetzungen zu treten und Anregungen für die eigene Lehrpraxis mitzunehmen. Zur Diskussion stehen unter anderem die folgenden Fragen: Als wie frei erleben Lehrende die Lehre? Wo nehmen Lehrende Einschränkungen und Beschneidungen wahr? Inwieweit halten sie diese für gerechtfertigt? Wieviel Steuerung braucht die Lehre? Näheres und Anmeldung hier.

Learning Lab reloaded - Vorstellung der neuen Inhalte
Das Learning Lab "Digital Technologies" (www.LL4DT.org) wächst: Am 14. November 2018 fällt der Startschuss für sechs neue Streams. Mit den drei bereits erfolgreich eingeführten Streams stehen ab Mitte November bereits neun Labs-Richtungen zur Verfügung. Wir laden Sie ein, das erprobte Konzept des Learning Labs anhand der bestehenden und neuen Inhalte live kennenzulernen. Basierend auf der Grundidee des Learning Labs bedeutet das: nicht nur zuhören, sondern Sie können die Streams auch gleich vor Ort ausprobieren. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit, mit den Entwicklern der Streams - inkl. der Initiatoren des Learning Lab: Prof. Holger Günzel und Prof. Lars Brehm - sowie mit Kollegen und Interessierten ins Gespräch zu kommen. Details und Anmeldung hier.

 

Pseudo-Journale

Veröffentlichen Sie gerne? Zahlen Sie für die Veröffentlichung Ihrer Artikel Geld? Dann sind Sie vielleicht einer "pseudowissenschaftlichen Zeitschrift" ("Predatory Journal") aufgesessen! Genaueres zu diesem Thema entnehmen Sie bitte dem" fact sheet" des Science Media Center Germany!

 

Beste Grüße

Claudia Walter und Franz Waldherr

 

Die nächste DiZ-Info ...

... erscheint voraussichtlich im Oktober 2018

 

___________________________

verantwortlich:
Prof. Dr. Franz Waldherr
- Direktor -
DiZ - Zentrum für Hochschuldidaktik Ingolstadt
http://www.diz-bayern.de
waldherr@diz-bayern.de