AK Digitalisierung

 

INHALT
Der AK Digitalisierung versteht sich als hochschulübergreifende Plattform für die Digitalisierung der Lehre mit Fokus auf die bayerischen HAWs. In den bereits stattgefundenen Treffen haben sich mehrere Themen herauskristallisiert, an denen der AK Digitalisierung arbeiten möchte: Weiterentwicklung der Curricula, Anforderungen durch geändertes Lernverhalten der Studierenden, digitale und hochschulübergreifende Lehrunterlagen, E-Prüfungen, verstärkte Kompetenzorientierung oder Learning Analytics.

Thematischer Schwerpunkt für dieses Treffen: Weiterentwicklung der Lehr- und Prüfungsformen und Curricula in Zeiten ohne Präsenzunterricht.

Bei den digitalen Lehr- und Prüfungsformen steht der Rückblick auf das „Corona“-Sommersemester im Fokus. Die unterschiedlichen Konzepte sollen von den Teilnehmenden des AKs vorgestellt, diskutiert und bewertet werden.

Zur Weiterentwicklung der Curricula ist Prof. Dr.-Ing. Christoph Bunsen von der Hochschule Würzburg-Schweinfurt eingeladen, das didaktische Konzept „c-factory“, dem Gewinner des VDMA-Hochschulpreises „Bestes Maschinenhaus 2019“, vorzustellen und mit Ihnen zu diskutieren.

Der AK Digitalisierung möchte laufende Aktivitäten bündeln und gemeinsam an Strategien zur Digitalisierung arbeiten. Deshalb referiert regelmäßig ein*e Gastreferent*in zum Thema der bayernweit entstehenden „Forschungs- und Innovationslabore Digitale Lehre“ und „Anwendungszentren Digitale Lehre“ (FIDLs/ADLs). Diesmal sind Herr Dr. Benjamin Zinger und Herr Dr. Thomas Bröker von der Technischen Hochschule Nürnberg eingeladen. Beide werden über den aktuellen Stand, insbesondere mit Fokus auf Nürnberg, berichten.

Der AK Digitalisierung adressiert Lehrende und Studienprogrammverantwortliche sowie das forschungs- und anwendungsunterstützende Personal in den Lehr- und Lernzentren der bayerischen HAWs. Bei den einzelnen Treffen wird neben den im Vorfeld definierten Themen auch ausreichend Zeit für die Diskussion aktueller Themen und Berichte aus den Hochschulen sein.

 

SIE ALS TEILNEHMENDE

  • tauschen sich zu allgemeinen Fragestellungen zum Thema Digitalisierung der Lehre und der unterstützenden Prozesse aus.
  • diskutieren über Projekte und Verfahren zur Gestaltung neuartiger digitaler Curricula und Lehrformen anderer Hochschulen.
  • lernen die Erfahrungen der Kolleginnen und Kollegen kennen und nutzen diese für die Digitalisierungsbedarfe bei der eigenen Arbeit.
  • erhalten Impulse für neue und digitalisierungsgerechte Studieninhalte, Lehrformen und Hochschulprozesse.
  • definieren die aktuellen und zukünftigen Themenfelder des AK Digitalisierung.

Termin

Mi. 21.10.2020:    10:15 - 16:30 Uhr

Organisation

Prof. Dr. Wolfgang Bock (OTH Regensburg)
Christine Schödel, Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH), B.Tech. (TH Nürnberg GSO)

Ort

DiZ Ingolstadt
Goldknopfgasse 7
85049 Ingolstadt

Teilnahmegebühr

kostenfrei

Buchung